• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Kirchenbau Bautätigkeit schreitet voran

Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München

der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland

Bautätigkeit schreitet voran

E-Mail Drucken

Der Kirchenbau geht weiter: Hauptkuppel In diesen Tagen (ab Mai 2012) wird die zentrale Kuppel unserer Kathedralkirche gebaut. Wie immer mit eigenen Händen. Planung: Vadim Jessikowski (Kirchenältester). Ausführender: Valerij Yurchenko mit Helfern. Zur Befestigung der Kuppel müssen zwei Stahlträger unter das Dach eingeführt werden. Dann kommen die Querbefestigungen über der Apsis, was noch schwieriger ist, weil unter dem Dach nur wenig Raum ist.

Laut Beschluss des Gemeinderats soll mit der Ausmalung der Hauptkirche möglichst bald begonnen werden (die Kapelle des Heiligen Nikolaus ist bereits ausgemalt). Der Aufruf, für die Ausmalung zu spenden (Fresken), steht schon seit längerer Zeit mit Angabe des Kontos unten auf dem Gottesdienstplan.  Die Ausmalung in der Apsis (Altarraum) und auf der Ostwand kann beginnen, sobald die Stahlträger eingeführt und in der Ostwand befestigt sind.

Es beginnt eine neue Etappe im Ausbau unserer Kathedralkirche.

Vorbereitung zur Ausmalung der Hauptkirche. Die Göttliche Liturgie zum Beginn des Gottesmutterfastens (01./14.08.) wurde von allen Geistlichen unserer Kathedralkirche – Erzpriester Nikolai Artemoff, die Priester Andrej Berezovskij und Alexej Lemmer, der Erzdiakon Georg Kobro und der Diakon Michael Fastovskij – gemeinsam gefeiert. Dem Typikon entsprechend, wurde eine kleine Wasserweihe vollzogen, in der ganz besonders zur Gottesgebärerin gebetet wird, aber auch zu allen Heiligen. Am Ende der Wasserweihe wurden Fürbitten dargebracht für das gute Gelingen der zu beginnenden Arbeit.

Dem Beschluss entsprechend soll zunächst (nach Maß der finanziellen Möglichkeiten) der Altarraum und die Ostwand ausgemalt werden. Es gibt ein Modell der künftigen Ausmalung, aber es bedarf noch detaillierter Entscheidungen, so dass wir frühestens Ende September 2012 zur eigentlichen Ausmalung schreiten werden.

Kurzfilm "Der Bau einer Kuppel ist eine filigrane Arbeit" - Bautätigkeit schreitet voran - Teilnahme am Leben der Kirche durch eine aktive Unterstützung - Fotoalbum "Kirchenbau" -/- "Unsere Kathedrale" -/- "Kapelle Hl.Nikolaus" -

Geplant ist eine zentrale Kuppel sowie die Ausmalung der Hauptkirche

Eine Prüfung hat erwiesen, dass der Zustand der Wände den Forderungen für eine hochwertige Ausmalung nicht entspricht. Es bedarf eines neuen Verputzes, der völlig glatt ist. Genau das soll jetzt in den kommenden zwei Wochen professionell geleistet werden. Es handelt sich um einen Silikat-Verputz, mit dem sich die Farben der deutschen Firma "Keim" tief verbinden.

Nach dem Gottesdienst halfen die Gläubigen, die Ikonen von den Welten herunter zunehmen, und die Analogien zusammen zu gruppieren, um sie zum Schutz vor Staub mit Planen abzudecken. Auch die erste Abteilung der Nord und Südwand, die jeweils an die Ostwand anschließt, wird verputzt. Deshalb wurde auch die große Ikone des Entschlafens der Allerheiligsten Gottesgebärerin, die auf der Südwand über dem Eingang in den Saal hängt. Dieses schwere, riesige Ikonenbrett (ca. 3,60 m x 1,70 m) stammt aus unserem früheren Kirchenraum im Zentrum Münchens (Salvatorplatz 1), wo in den Jahren 1946-1994 die Gottesdienste stattfanden. Diese Ikone ist – ebenso wie die anderen großen Ikonen, die die Westwand bedecken – eine Arbeit von Tamara Sikojev.
Die Arbeit an der Ostseite des Kirchenraums soll bis zum Samstag 05./18.08. dauern, d.h. vier Tage. Für die schwierigeren Arbeiten im Rund der Apsis mit ihren gewölbten Fenstern ist die gesamte Woche nach dem Fest der Verklärung vorgesehen.

Erhebung von Kuppel und Kreuz - 23.11.2013

Am Samstag 23.11. 2013 soll um 16:00 die Kuppel über dem Altar des Kirchenschiffes auf das Dach gehoben werden. Ebenso wird das Kreuz geweiht, gehoben und über der Kuppel befestigt. Der Kran wird bereits um 15:30 erwartet. Die Erhebung kann stattfinden. Herzlich eingeladen!

Kurzfilm "Der Bau einer Kuppel ist eine filigrane Arbeit", der zeigt, wie der Oberteil der Kuppel erstellt wird. Das Kreuz, das auf der Kuppel befestigt sein wird, ist bereits fertig und vergoldet - es wartet in der Bibliothek auf den Tag "X".

Dim lights Download

 

Kuppelerhebung. Am Sonntag 26.09.2010 nach Abschluss der Göttlichen Liturgie.

Am Sonntag 26.09.2010, dem Vorfest von Kreuzerhöhung, ist die Erhebung der im August erbauten Kuppel vorgesehen mit dem vergoldeten Kreuz darauf. Nach Abschluss der Göttlichen Liturgie, einem Pontifikalamt, dem Erzbischof Mark vorstehen wird, zieht die Gemeinde feierlich in einer Prozession aus der Kirche. Mit einem Kran wird die Kuppel auf den vorbereiteten Schaft gesetzt (s. Foto - Kollage oben links).

Mit einem besonderen Gebet wird das goldene Kreuz geweiht und dann ebenfalls emporgehoben und auf der Kuppel befestigt. Hierbei werden Gesänge aus dem Gottesdienst von Kreuzerhöhung gesungen.

Das Projekt der Kirche, welches diese Kuppel vorsah, stammt aus dem Jahr 1994. Damals sah die Kirche noch ganz anders aus, und es war schwer sich vorzustellen, wie sie einst als ein ganzes aussehen wird - ungefähr so wie heute. Heute sind wir, in der Tat, schon ganz nahe an die Erfüllung unserer damaligen Pläne herangerückt. Das war allerdings nur dank der Hilfe vieler Hände und gläubiger Herzen möglich, "der Wohltäter und Erbauer", bei ständigem inbrünstigem Gebet für "die Vollendung dieses heiligen Gotteshauses zur Verherrlichung Seines Heiligen Namens". Kurzfilm "Der Bau einer Kuppel ist eine filigrane Arbeit" -

Vor allem aber - dank der Hilfe Gottes. Für die jedoch, die nach Möglichkeit ihr Scherflein beigetragen haben, erklingen stets die Fürbitten zum barmherzigen Herrn "für die Wohltäter und Erbauer" für "alle, die die Schönheit Deines Hauses lieben..."

Zugleich aber bedingt das Wachstum der Gemeinde neuen Bedarf: Das Gartenhaus (s. Foto) erweist sich als zu klein um die Werkzeuge aufzubewahren und zu arbeiten. Die Gemeindeschule braucht ebenfalls zusätzliche Räume...

Nach langem Überlegen kam die Idee auf, entlang des Saals hinten einen unterkellerten Anbau zu schaffen. In den Kellerräumen soll Abstellraum und eine Werkstatt geschaffen werden, ebenerdig - mindestens zwei Klassenräume für unsere Schule. Das Projekt muss dem Baureferat zur Genehmigung vorgelegt werden. Es wird noch etwas dauern. Und billig wird diese neue Unternehmung auch nicht. Aber was bleibt uns übrig als wohlgemut in die Zukunft zu sehen.

Auch die zentrale Kuppel und die Innenausmalung der Kirche sind geplant. Also bitten wir um die Unterstützung unserer Projekte, die auch die Zukunft unserer Kinder neu gestalten sollen.

Das Dach der Kathedrale wurde mit Lack versehen

Die Umweltschutzabteilung der Landeshauptstadt München forderte, dass das Regenwasser, das an unserem großen Kupferdach abläuft gefiltert würde. Teuer waren die Filter! Das Thema hat sich dann erledigt und wir kamen überein das Dach zu lackieren. Gemeindemitglieder besorgten diese große Arbeit.

 

Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München

der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland



@copyright 2008-2011, Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Rußlands in München